Configurationsmanagement (CM)

Konfigurationsmanagement

Hier ein Überblick als Excel Download

Da vom SEI eine zertifizierte Übersetzung vorliegt, verweise ich nur noch auf diese:

Hier finden Sie die vollständige Übersetzung des CMMI-DEV V1.2

CM PG Konfigurationsmanagement 2 Der Zweck des Konfigurationsmanagements (CM) ist, die Integrität der Arbeitsergebnisse durch Konfigurationsidentifikation, Konfigurationslenkung, Berichterstattung über den Konfigurationsstatus und Konfigurations-Audits zu etablieren und beizubehalten.
CM SG1 Baselines von festgelegten Arbeitsergebnissen sind etabliert. 2  
CM SP1.1 Die Konfigurationseinheiten, Bestandteile und zugehörige Arbeitsergebnisse festlegen, die unter Konfigurationsmanagement gestellt werden 2 1. Festgelegte Konfigurationseinheiten
CM SP1.2 Konfigurations- und Änderungsmanagementsysteme zur Lenkung von Arbeitsergebnissen etablieren und beibehalten. 2 1. Konfigurationsmanagementsystem mit gelenkten Arbeitsergebnissen
2. Verfahren zur Lenkung des Zugriffs auf die Konfigurationsmanagementsysteme
3. Datenbank mit Änderungsanträgen
CM SP1.3 Baselines zum internen Gebrauch und zur Auslieferung an Kunden erstellen oder freigeben 2 1. Baselines
2. Beschreibung von Baselines
CM SG2 Änderungen an Arbeitsergebnissen unter Konfigurationsmanagement
werden verfolgt und gelenkt.
2  
CM SP2.1 Änderungsanträge für Konfigurationseinheiten verfolgen 2 1. Änderungsanträge
CM SP2.2 Änderungen an den Konfigurationseinheiten lenken. 2 1. Änderungshistorie der Konfigurationseinheiten
2. Archive von Baselines
CM SG3 Die Integrität von Baselines wird etabliert und beibehalten. 2  
CM SP3.1 Aufzeichnungen zur Beschreibung von Konfigurationseinheiten etablieren und beibehalten. 2 1. Änderungshistorie von Konfigurationseinheiten
2. Änderungslogbuch
3. Kopien von Änderungsanträgen
4. Status von Konfigurationseinheiten
5. Unterschiede zwischen Baselines
CM SP3.2 Konfigurations-Audits durchführen, um die Integrität der Konfigurations-Baselines beizubehalten 2 1. Ergebnisse der Konfigurations-Audits
2. Maßnahmen

 

Da das CLIB (CMMI Lead Appraiser and Instructor Board) maßgeblich an der Übersetzung beteiligt war, hier auch der Link zum CLIB-Mitgliderliste.

Sollten Sie dieses Buch noch nicht kennen, schauen Sie einfach mal rein.

Copyright: Manfred Kricke; 2006-2009