Organizational Innovation and Deployment (OID)

Organisationsweite Innovation und Bereitstellung

Hier ein Überblick als Excel Download

Da vom SEI eine zertifizierte Übersetzung vorliegt, verweise ich nur noch auf diese:

Hier finden Sie die vollständige Übersetzung des CMMI-DEV V1.2

OID PG Organisationsweites Innovationsmanagement  5 Der Zweck des Prozessgebiets »Organisationsweites Innovationsmanagement « ist, die Auswahl und der Rollout inkrementeller und innovativer Verbesserungen, die messbar zur Optimierung der Arbeitsabläufe und Technologien der Organisation beitragen. Die Verbe
OID SG1 Prozess- und Technikverbesserungen, die dazu beitragen, die Qualitäts- und Prozessleistungsziele zu erreichen, werden ausgewählt. 5  
OID SP1.1 Vorschläge zur Prozess- und Technikverbesserung sammeln und analysieren 5 1. Analysierte Vorschläge für Prozess- und Technikverbesserungen
OID SP1.2 Verbesserungen in Form von Innovationen, die die Qualität und Prozessleistung der Organisation erhöhen, identifizieren und analysieren 5 1. Kandidaten für innovative Verbesserungen
2. Analyse der vorgeschlagenen innovativen Verbesserungen
OID SP1.3 Prozess- und Technikverbesserungen pilotieren, um diejenigen auszuwählen, die umgesetzt werden sollen 5 1. Auswertungen von Pilotprojekten
2. Dokumentierte Erfahrungswerte aus Pilotprojekten
OID SP1.4 Prozess- und Technikverbesserungen für das Rollout in der Organisation auswählen 5 1. Für das Rollout ausgewählte Prozess- und Technikverbesserungen
OID SG2 Messbare Verbesserungen an den Prozessen und Technologien der Organisation werden kontinuierlich und systematisch ausgerollt. 5  
OID SP2.1 Pläne für das Rollout der ausgewählten Prozess- und Technikverbesserungen etablieren und beibehalten 5 1. Rolloutplan für die ausgewählten Prozess- und Technikver-
besserungen
OID SP2.2 Rollout der ausgewählten Prozess- und Technikverbesserungen managen 5 1. Aktualisiertes Schulungsmaterial (spiegelt die ausgerollten Prozess- und Technikverbesserungen wider)
2. Dokumentierte Ergebnisse der Rolloutaktivitäten für die Prozess- und Technikverbesserungen
3. Überarbeitete Kenngrößen, Ziele, Prioritäten und Roll
OID SP2.3 Auswirkungen der ausgerollten Prozess- und Technikverbesserungen messen 5 1. Dokumentierte Kenngrößen für die Auswirkung von ausgerollten Prozess- und Technikverbesserungen

 

Da das CLIB (CMMI Lead Appraiser and Instructor Board) maßgeblich an der Übersetzung beteiligt war, hier auch der Link zum CLIB-Mitgliderliste.

Sollten Sie dieses Buch noch nicht kennen, schauen Sie einfach mal rein.

Copyright: Manfred Kricke; 2006-2009